Briefings

Die Zukunft von Gas in der Energiewende

Factsheet

Share
gas pipeline

Die Rolle von Gasen im Energiesystem verändert sich im Übergang zur klimaneutralen Wirtschaft grundsätzlich. Zukünftig werden gasförmige Energieträger eine deutlich andere und kleinere Rolle spielen, können in dieser neuen Rolle aber einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Dekarbonisierung leisten.

Aktuell wird die Frage, welche Rolle Erdgas und andere Gase auf dem Pfad zur Klimaneutralität spielen, allerdings noch sehr kontrovers diskutiert. In diesen Diskussionen stehen dabei oft stark widersprüchliche Aussagen gegeneinander. In dieser Publikation stellen wir fünf Fakten zur Zukunft von Gas dar, um einen Beitrag zu dieser Debatte zu leisten. Alle Aussagen basieren auf wissenschaftlichen Szenarien zur Klimaneutralität, Regierungsdokumenten, und aktuellen Daten.

Damit politische und regulatorische Planungsprozesse das Potential gasförmiger Energieträger in der Energiewende bestmöglich nutzen, und gleichzeitig Fehlinvestitionen vermeiden, können, braucht es einen klaren Ausrichtung relevanter Maßnahmen auf die hier dargestellten langfristigen Transformationspfade. Für aktuelle Debatten sind diese fünf Fakten besonders entscheidend:

  1. Um die Klimaziele zu erreichen, muss der Erdgasverbrauch stark sinken.
  2. Die Gasindustrie rechnet für die Planung ihrer Infrastruktur mit einem zu hohen Gasverbrauch.
  3. Wasserstoff wird eine deutlich andere und kleinere Rolle im zukünftigen Energiesystem spielen als Erdgas heute.
  4. Das zukünftige Potential von Wasserstoff hängt vor Allem von einem massiven Zubau erneuerbarer Energien ab.
  5. Im Wärmesektor sinkt der Gasverbrauch deutlich, und das insbesondere auch bereits vor 2030.

Alle Daten und Fakten finden Sie auch im Factsheet.

Related

Subscribe to our newsletter

    Privacy and Cookie policy